Switchstance Megamix Vol. 2

megamix

Zum Wochenende hier mal ein DJ-Mix von mir, der zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, aber nach wie vor eine runde, entspannte Stunde Zuhören wert ist.

Seit der Gründung von Switchstance Recordings 2001 bis vor einigen Jahren gehörte ich zum vierköpfigen DJ-Kollektiv des Labels und durfte mit den Jungs auf Reisen zu Clubs und Events in den verschiedensten Winkeln der Republik und darüber hinaus so einige schöne Plattendreh-Abenteuer erleben, an die sich alle Beteiligten gerne erinnern.

Einer meiner letzten offiziellen DJ-Mixes für das Label begegnete mir die Tage rein zufällig (ehrlich!) wieder: Der „Switchstance Recordings Megamix Vol. 2“ definierte vor etwa fünf Jahren – zum zehnjährigen Bestehen – den damaligen Stand der Dinge beim Label zwischen Down- und Breakbeat, Chill- und Uptempo, Rap und Reggae.

Neben diversen Tracks der Hausproduzenten Kabanjak und Protassov sind hier auch deren Remixes für Bellcrash, Fort Knox Five oder Mo’Horizons zu hören, ein Remix von Monophonic für Kabanjak sowie schließlich exklusive Stücke mit den Jungle Brothers, die damals mit den beiden US-Rappern im label-eigenen Studio am Niederrhein entstanden.

Eigenlob stinkt, aber im Nachhinein gefällt mir die Vielfältigkeit des Mixes, der rein von Vinyl und in einem Rutsch entstand. Da ist einiges dabei, was die Zeit gut überstanden hat und nach wie vor für das stehen kann, wofür Switchstance Recordings einst gegründet wurde: „cutting-edge grooves for a conscious and open-minded generation“.