S I M P S O N W A V E

hmr

Als großer Verehrer der Simpsons musste ich wohl zwangsläufig auf ein Youtube-Phänomen gestoßen werden, das die Familie neu in Szene setzt: SIMPSONWAVE.

Ich betrachte es als großes Glück, Teil der Generation zu sein, welche die Entwicklung der Welt von Springfield von Anfang an in Echtzeit mitverfolgen konnte. Und es spricht wohl für sich, dass ich zum Beispiel dem Instagram-Account @squintyeyedsimpsons folge.

Seit etwa einem halben Jahr sprießt nun Simpsonwave heran: Ein rein den Simpsons gewidmetes Subgenre von Vaporwave, was wiederum ein junger Style zwischen Ambient, 90er-Romantik und Pop ist – was Bedroom-Internet-Producer halt heute so machen.

Bei SIMPSONWAVE (es scheint sich zu gehören, den Namen in Unicode zu schreiben) treffen Stücke von Produzenten wie Home oder auch Boards of Canada auf völlig neu zusammengesetzte und oft heftig verfremdete Sequenzen aus der TV-Serie.

Dabei kommt unglaublich viel zusammen und es entsteht verrückteste … naja, Fan-Art. Im besten Sinne. Angefangen hat das Ganze übrigens anscheinend mit dem unten stehenden Vine-Loop, in den man sich mal eben so richtig schön rein fallen lassen kann.

Zum weiteren Anfixen darunter drei Clips, bei denen mir Musik und Umsetzung gefallen. Wer die volle Breitseite will, sollte sich den Video-Mix ganz unten anschauen – da sind in einer runden halben Stunde eigentlich alle bislang sehenswerten Meisterwerke dieser neuen Kunstrichtung versammelt, ganz ohne das nervige Playlisten-Herumgedrücke.